Wie der richtige Wein jedes Essen krönt

Erst ein guter Wein vervollständigt ein Menü, sodass dieser passend zu den Gerichten auszusuchen ist. Am besten handelt es sich bei den Speisen und den Weinen um regional verwandte Produkte, die ähnliche Aromen und Geschmäcker aufweisen. So können Sie sich die Weine z.B. nach Land und Rebsorte aussuchen, damit er optimal mit Ihrem Gericht harmoniert. Zu Fisch und hellem Fleisch passen Weißweine und zu dunklem Fleisch Rotwein. Dabei sollten jedoch auch Gewürze, Soßen und Beilagen betrachtet werden, zu denen der Wein ebenfalls passen muss. Bieten Sie Ihren Gästen einen Wurstteller mit Schinken und Salami an, kombinieren Sie diesen mit einem jungen Rotwein aus der Provence. Ein Kasslerbraten mit Sauerkraut harmoniert gut mit einem halbtrockenen Riesling aus der Pfalz oder einem Chardonnay aus Kalifornien. Und ein geschmorter Rinderbraten passt gut zu einem kräftigen Pinot noir aus dem Burgund oder einem Cabernet Sauvignon aus Kalifornien.

Verwenden Sie nur wenige Aromen, wenn Sie z.B. ein Steak kurz anbraten, sind komplexe Weine am besten geeignet. Ein Bordeaux mit hohem Merlotanteil schmeckt z.B. gut zu einer Lammkeule mit Kräutern. Zu gebratenen Entenbrüsten mit Steinpilzen reichen Sie dagegen lieber einen reifen Bordeaux, den Sie sich per Wein Versand bequem nach Hause liefern lassen können. Kaninchen harmoniert gut mit einem schweren Chianti und gebratene Gans mit einem Burgunder Pinot Noir oder einem deutschen Blau- oder Spätburgunder. Gerichte mit Gemüse- und Geflügelanteilen schmecken gut mit säurebetonten Weißweinen, wie einem trockenen Riesling, Sauvignon oder Champagner. Das heißt, zu Spargel mit Schinken oder Hühnerfleisch mit gefüllten Artischocken servieren Sie z.B. Elsässer Riesling oder fruchtbetonten Rosé aus der Provence. Kochen Sie mit Wein, sollten Sie diesen auch zum Essen reichen und sich bei Käsespeisen nicht immer nur für Rotwein, sondern lieber geschmacklich passende Weine entscheiden. Haben Sie selbst kein Händchen dafür, was gut zusammenpasst, essen Sie lieber auswärts und lassen es sich richtig gut schmecken!

Schreibe einen Kommentar