Einen Wein so genießen, wie es ihm gebührt

In der heutigen Zeit werden Nutzen und Schönheit gerne miteinander verknüpft. So ist es beispielsweise auch beim Sichtschutz. Um ein Grundstück abzugrenzen und gleichzeitig aufzupeppen, werden häufig Sichtschutzzäune oder einzelne Elemente verwendet. Diese können den Vorgarten, die Hofeinfahrt, oder die Terrasse mit ein paar Tricks bedeutend auffrischen.

Richtig gemütlich kann es auf der Terrasse werden. Wenn man auf seinem Grundstück neben die Rattan Gartenmöbel noch Kapuzinerkresse pflanzt, Dekor-Gegenstände wie zum Beispiel Steine oder Figuren verteilt, oder auch Zierkürbisse auslegt, so wirkt das Ganze beinahe wie in einem Luxus-Hotel auf einer sonnigen Urlaubsinsel.

Sichtschutzelemente aus Holz wirken mit ein paar Kniffen richtig urig. Bepflanzt mit Efeu oder rankenden Blumen, werden sie zum Blickfang für Nachbarn und Passanten, zumindest auf der Außenseite. Denn das Grundstück, das sich dahinter verbirgt, bleibt den neugierigen Augen durch die Zäune ja verborgen.

Wer Angst davor hat, dass die Zaunanlagen den Platz auf dem Grundstück zu sehr reduzieren könnten, muss sich hierüber keine Gedanken machen. Denn die modernen Sichtschutzzäune sind sehr platzsparend und können durch den Abtrennungseffekt optisch sogar mehr Platz schaffen.

Aber die Zäune haben noch weitere Qualitäten. Starker Wind kann unter Umständen große Schäden anrichten. Ein gut installierter Zaun bietet allein schon einen hervorragenden Schutz vor Windböen und Sturm. Wenn hinter dem Zaun auch zusätzlich noch Sträucher, Hecken und Bäume, wie zum Beispiel Flieder oder Lebensbäume, gepflanzt werden, verstärken diese den Schutzeffekt. Wer in einer sehr windigen Gegend lebt, sollte ohnehin auf kräftigere Qualitäten zurückgreifen. Denn leichte Zaunfelder werden sehr schnell vom Wind erfasst und im schlechtesten Fall zerstört.

Schreibe einen Kommentar