Der Weinkonsum weltweit im Vergleich

Nirgendwo tritt der Unterschied zwischen den Religionen deutlicher zutage als beim weltweiten Weinkonsum. Hier kann man die genauen Grenzen zwischen islamischen und christlichen Völkern sehen. Obwohl der Nahe Osten als Ursprungsland des Weines gilt, beläuft sich hier – wie auch in Afrika, Süd- und Mittelasien sowie in Grönland der Weinkonsum pro Kopf jährlich auf weniger als 1 Liter.

Etwas weinfreudiger sind die Bewohner Nordasiens (von Sibirien bis an die Grenzen Osteuropas) und im mittleren Südamerika. Hier ist der Genuss von Wein wahrscheinlich eher Nebensache und wird durch andere regionale Trinktraditionen bestimmt. Dennoch verbraucht jährlich jede Person 1 bis 7 Liter Wein.

Schon viel häufiger genießt man Wein in Nordamerika, Nordeuropa sowie in Südafrika, obwohl auch hier der Genuss anderer alkoholischer Getränke traditionsgemäß überwiegt. Hier wird auch in einigen Regionen Wein angebaut, wodurch sich mancherorts eine steigende Tendenz im pro Kopf Weinverbrauch abzeichnet. Bislang befinden sich diese Teile der Welt beim Weinkonsum auf dem 3. Platz mit ca. 7 bis 15 Liter pro Person im Jahr.

Eine starke Entwicklung in Sachen Weinproduktion und damit auch Weinkonsum haben die Australier vorzuweisen. In den letzten Jahrzehnten haben sich Australiens Weine auf dem europäischen Markt immer stärker durchgesetzt. Deren Rebsorten sind resistenter als die europäischen und so wurden verstärkt australische Weine nach Europa importiert als hier die Reblaus ihr Unwesen trieb und Frostschutzmittelskandale den Himmel über den europäischen Weinbergen verdunkelten. Ob die Australier erst durch die steigende Weinproduktion selbst auf den Geschmack gekommen sind oder schon vorher echte Weinkenner waren, kann an dieser Stelle nicht erörtert werden. Auf jeden Fall teilen sie sich gemeinsam mit den Osteuropäern den 2. Platz beim Weintrinken mit einem jährlichen Verbrauch pro Kopf von 15 bis 30 Litern.

Wie nicht anders erwartet machen die traditionellen Weinregionen nicht nur in der Herstellung sondern auch im Trinken hier das Rennen. Ganz West-, Süd- und Mitteleuropa geben sich mit Argentinien auf dem Siegertreppchen die Hand. Es mag sich im ersten Moment vielleicht recht viel anhören: über 30 Liter pro Kopf im Jahr, wird aber bei genauerer Betrachtung in ein verträglichen Gläschen am Tag umgewandelt.
Na dann – Zum Wohl!

Schreibe einen Kommentar